ErGo*Regina
Mehr als du denkst

Über mich


Mein Name ist Regina und bin im Jahr 1985 auf diese wunderbare Welt gekommen. Ich konnte in der Gesamtschule Hollfeld meinen Realabschluss mit Erfolg absolvieren und machte im Anschluss ein Freiwilliges Soziales Jahr. In dieser Zeit konnte ich Erfahrungen in Nürnberg auf einer privaten Krebsstation sammeln und im Alten- und Pflegeheim in Bamberg. Diese Zeit hat mich noch mehr bestärkt die Ausbildung zum Ergotherapeuten zu machen. Die Ausbildung durfte ich in Bayreuth drei Jahre lang machen. In dieser Zeit durfte ich vier Praktika machen, welche auf der gehörlosen Psychiatrie in Erlangen, in Bayreuth in der Neurologie, in Bamberg in der Pädiatrie und in Kutzenberg waren. Nach meine Ausbildung durfte ich drei Jahre lang im Alten- und Pflegeheim in Weismain arbeiten, welches dann leider altersbedingt schließen musste. Ich war dann in Erlangen in einer Praxis angestellt und betreute vorwiegend Wachkomapatienten. Zeitgleich fing ich an meinen Bachelor in der Niederlande über 3 Jahre zu machen, welche zum Glück berufsbegleitend absolvierbar war. Nach einer Zeit in der Praxis in Erlangen wechselte ich in eine Klinik in der ich Schwerpunktmäßig für schwerbetroffene Schlaganfallpatienten auf der Intensivstation oder Normalstation arbeitete. Der Bachelor reichte nicht, weshalb ich im Anschluss berufsbegleitend meinen Master über 2 Jahre in Wien anstrebte und dann auch abschloss. Während der Anstellungsphase machte ich natürlich auch zahlreiche Weiterbildungen, wie z.B. Bobach-Therapeut, F.O.T.T. Trachealmanagement, Affolter- Therapie, Manuelle Therapie, Kinder-Bobath-Therapeut...

Ich bin sehr sportlich, weshalb ich mich sehr gut mit verschiedenen Sportarten auskenne und weiß, wie Körper, Geist und Seele trainiert und unterstützt werden müssen. Ich habe vor sechs Jahren das Laufen begonnen, im Jahr 2015 bin ich meinen ersten Marathon gelaufen; dann gleich vier :-) und nächstes Jahr habe ich mich für den Roth Marathon angemeldet.

Seit Juni 2015 habe ich nun meine eigene Praxis und seit 2017 ist dies meine einziges Standbein, mit dem ich sehr zufrieden bin. Im August 2018 durfte ich meinen ersten Sohn zur Welt bekommen, welche mich sehr glücklich macht und die Arbeit als Ergotherapeutin mir dadurch noch mehr Freude bereitet.



 
 
 
 
E-Mail
Anruf